Hauptinhalt

Der Schweizerische Verband für Seniorenfragen SVS nimmt Stellung zur Vernehmlassungsvorlage „anrechenbare Mietzinsmaxima“ bei den Ergänzungsleistungen.

Der Schweizerische Verband für Seniorenfragen SVS vereint als gesamtschweizerische Dachorganisation bürgerlicher Prägung lokale, regionale und kantonale Rentnerverbände sowie Pensioniertenvereinigungen. Er setzt sich für einen generationengerechten Solidaritätspakt aller Bevölkerungsgruppen ein.

Die Vorlage kommt einem jahrelangen Anliegen des SVS entgegen.
Nach Vorstössen aus dem Parlament, einer Standesinitiative von Basel-Stadt und eines Zusatzberichtes
aus der Bundesverwaltung ist liegt endlich ein Vorentwurf zur Änderung des
Bundesgesetzes über Ergänzungsleistungen zur Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenversicherung
(ELG) zur Vernehmlassung vor.

Die Vernehmlassung ist hier als PDF-Datei (130 KB) verfügbar.